„Peace for the world“ – ein Künstler will mehr vom Leben

– Ulrich Wolf, das Faces Original –

Ulrich Wolf zählt zu den weltweit angesagtesten Fotodesignern. Wiesbaden, Essen, Frankfurt, Berlin, New York, Los Angeles, Miami. Er ist überall Zuhause und seine Themen finden internationalen Anklang.

Sein kreatives Genie lebt er aus in Taunusstein, Nähe Wiesbaden. Aus seiner Feder stammt die einzigartige Kunstserie Faces, die je Foto in einer limitierten Auflage erhältlich ist. Bei Faces nutzt Wolf bekannte Gesichter aus TV, Kino, Musik- oder Modellwelten und transportiert über sie aktuelle Weltthemen.

Eines seiner Bilder beschäftigt sich mit dem Umstand der weltweiten Wilderei und soll den Artenerhalt ansprechen und ein weiteres Highlight aus seiner Werkstatt beschäftigt sich mit der immer weiter steigenden Plastikflut in den Weltmeeren.

Auch diese beiden Bilder beschäftigen sich mit dem Thema Plastikverpackung-/ Müll. Sie stellen den Versuch dar, der Plastikverpackung zu widerstehen. Raus aus dem Plastikwahn! Auch die Verbraucher haben Macht. Schildkröten und Seevögel, die im Plastikmüll um ihr Leben kämpfen. Strände, die vor lauter Reifen, Dosen und Plastiktüten kaum mehr zu erkennen sind – wir alle kennen diese Bilder. Laut Naturschutzbund (NABU) landen jährlich 10 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Weltmeeren. Doch statt betroffen dreinzuschauen und Großkonzerne sowie Verpackungsindustrie zu verfluchen, könnte ja jeder bei sich selbst anfangen. (Original Bildbeschreibung Ulrich Wolf)

Gemeinsam mit der Voice Aid Association e.V. engagiert sich Wolf für mehr Humanität und Umweltschutz. Astrid Arens – The Voice, Speakerin, Top Businessexpertin und Präsidentin von Voice Aid, kennt Wolf schon lange und sagt: „Seine Ideen, seine Kreativität ist grenzenlos. Eine absolute Bereicherung auf dem Kunstmarkt und ein sehr wertvoller Mensch“. Für Wolf ist am wichtigsten:

„Peace for the world“

Vom 23. bis 27.01.2019 war er Teil der Los Angeles Art Show im LA Convention Center Nähe Beverley Hills, mit durchschlagendem Erfolg. Mehr als 70.000 Sammler und Kunstliebhaber nahmen an diesem spannenden Event teil. 120 Galerien aus 18 Ländern präsentierten ihre spektakulären Werke der wohl namhaftesten Künstler der Welt.

Ulrich Wolf war in bester Gesellschaft neben Andy Warhol, Roy Lichtenstein, David Hockney und Winslow Homer, um nur einige zu nennen.

Weitere Ausstellungen werden folgen in New York, Miami, Los Angeles und Monte Carlo. Alles organisiert über www.artifactnyc.net. Vom 04. bis 07.04.2019 wird er auf der Artexpo in New York zu sehen sein. Einer der wenigen europäischen Künstler, die den Sprung über den Teich geschafft haben.

Am Samstag den 6.April wird er die „19. Kurze Nacht“ in Wiesbaden mit seinen Werken bereichern. Das Loftwerk Wiesbaden veranstaltet diese Vernissage anlässlich der Kurzen Nacht der Galerien und Museen in Wiesbaden.

Mit dem Zirkus der Träume treten wir in die Phantasiewelt von Ulrich Wolf ein und mit dem Thomas Anders Werk „Golden Earth“ macht er auf unsere goldene Erde aufmerksam – ein kostbares Gut, welches wir sorgfältig behandeln sollten – wir haben sie nur von unseren Kinder geliehen. (Originaltext Ulrich Wolf)

Veranstaltungsübersicht:

06.04.-13.04.2019Loftwerk Wiesbaden
04.-07.04.2019Art Expo New York
08.-14.07.2019Bienale Venedig
04.08.2019Miami
05.08.-15.12.2019Capital Club Berlin
25.-28.09.2019Yachtmesse Monte Carlo
05.-09.02.2020Los Angeles Art Show