Ein Benefizkonzert und ein Schlauchbootrennen für den guten Zweck

Schweinfurt – am 30.Juni 2019 fand die Voice Aid Konzertpremiere auf der Maininsel statt und an der Gutermann Promenade das 11. Rotarian Rowdy River Raft Race. Schweinfurt stand Kopf.

Schon früh am Morgen treffen die ersten Zuschauer und Akteure des 11. Schlauchbootrennens auf der Gutermann Promenade in Schweinfurt ein. Hunderte von Paddlern mit ihren Fans und mehrere tausend Zuschauer säumten bei diesem Volksfest, das besonders geeignet ist für Familien, Firmen und Verrückte, das Mainufer.

Der Tag war ein voller Erfolg und die Fairness und Freundlichkeit, mit der auch in diesem Jahr das „Rotarian Rowdy River Raft Race“ zu Lande und auf dem Wasser gefeiert wurde, war grandios und einzigartig.

Lori Glori, eine international bekannte Sängerin, führte das Künstlerboot von Astrid Arens an, der Präsidentin der Voice Aid Association e.V., die am Nachmittag ihre Benefizkonzertpremiere auf der Maininsel hatten. Lori Glori war für viele der absolute Hingucker und alle freuten sich auf das nachfolgende Konzert auf der Maininsel, um Lori live auf der Bühne zu erleben.

Um 16:30 eröffnete dann die Konzertpremiere mit einer Pressekonferenz im Forum des Mercure Hotels. Frau Monika Remelé, Schirmherrin des Konzertes, sprach sehr bewegende Eröffnungsworte und freute sich auf einen besonderen Konzertabend. Lori Glori und Joe Cocker & Tina Turner Feeling standen Rede und Antwort für die Pressevertreter. Josiah Bruce moderierte und alle anderen Voice Aid Unterstützer waren mit von der Partie.

Besonderen Dank gilt an dieser Stelle Radio Primaton – Regiomedien Unterfranken – und seinem Team. Neben Felix Straube (Programmleiter) waren Christian Schwarz (Moderator), Robin Konka (Moderator), Christoph Metz (Medienberater) und viele andere voll im Einsatz. Sie waren von morgens bis abends vor Ort und strahlten den gesamten Event Live aus, und das ganz im Sinne der Guten Sache.

Auch die VSL Veranstaltungstechnik, vertreten durch Geschäftsführer Sebastian Vollert, engagierte sich als alteingesessenes Schweinfurter Unternehmen für das besondere Gelingen dieses Benefizkonzertes, genauso wie die Deutsche Bahn vertreten durch Herrn Peter Weber, die Stadt Schweinfurt, das Hotel Mercure, der Rotary Club Schweinfurt Peterstirn, die Arinda GmbH, das Business-Voice-Magazin sowie viele helfende Hände rund um diesen Tag.

Die Veranstalter versprachen inspirierende künstlerische Vielfalt, erstklassige Interpreten und einen wunderbaren bewegenden Abend. Dieses Versprechen wurde eingehalten, das Publikum war total begeistert und feierte seine Künstler mit tosendem Applaus.

Frau Remelè eröffnete das Konzert mit einer motivierenden Ansprache zum guten Zweck. Sie möchte gerne Kinder aus dem Waisenhaus unterstützen und ihnen eine gute Zeit ermöglichen. Bewegung und gute Ernährung waren ihr wichtig und Voice Aid sagte ihr direkt Unterstützung zu.

James Williams, Head of Music bei Voice Aid, eröffnete musikalisch den Konzertabend mit seiner Band All That und heizte das Publikum so richtig an. Weiter ging es dann mit Robell Parker und Lori Glori, die das Publikum begeisterten mit ihren Pop and Soul Songs.

Noch ein besonderer Leckerbissen war die Weltpremiere des Songs „We Are One“, der auch gleichzeitig den Sinn von Voice Aid im Besonderen beschreibt. James Williams & Friends haben ihn auf den Weg gebracht.

We Are One – gib der Welt eine Chance… und Du hast eine Zukunft

In der Pause war es möglich, mit den international bekannten Stars Fotos zu machen, mit ihnen persönlich zu sprechen und sich auszutauschen. Die Fans waren total hin und weg. Das war in Schweinfurt neu.

Für Voice Aid gehört dies jedoch zum Konzept dazu. Alle Voice Aid Stars sind auch gleichzeitig Voice Aid Botschafter und tragen die Voice Aid Botschaften rund um den Planeten. Wir stehen für mehr Humanität und Umweltschutz – den Menschen und dem Planeten zuliebe, sagte Astrid Arens, Präsidentin von Voice Aid.

Den zweiten Konzertteil eröffneten die Weather Girls, bekannt durch den Weltsong “It‘s raining man”, gefolgt von “Mr. California” Dante Thomas und Joe Cocker & Tina Turner Feeling. Das Publikum tobte, tanzte und erfreute sich an den rockigen Klägen der Künstler.

Einige Publikumsinterviews bestätigten den Eindruck, dass es sehr professional ablief, die Musik war klasse und vor allem der Künstlermix war super. Für jeden war etwas dabei. Genauso soll es sein.

Regino Hawich, Vorstand von Voice Aid, war äußerst zufrieden mit dem Abend und sagte: “Was für eine tolle Stimmung, was für großartige Menschen. Danke an Schweinfurt und alle Menschen, die mit uns feierten und es möglich gemacht haben, diesen Event stattfinden zu lassen.”

Besonderen Dank an dieser Stelle auch noch einmal dem gesamten Voice Aid Team. An vorderster Stelle Katja Luise Meißner (Organisation vor Ort), Michael und Melanie Schüller & Team (Organisationsunterstützung), Andreas Rind (Technik), Regino Hawich (Projektleitung), James Williams (Konzertleitung), Astrid Arens (Unternehmenskommunikation), Zarya Azadi (Model), Nicole Nolden (HR), Klaus Erlenkötter (Vertrieb), Wolfgang Wessel (IT) und Josiah Bruce (Moderation).

Außerdem haben wir zu danken:

Mike Kedmec Fotograf
Markus Zentrgraf Fotograf
Claudia Monika Kuhn Fotograf
Patrick Beierkuhnlein Videoproduktion
Huynk Binh Quy Ton und Lichttechnik

Ein rundum gelungener Abend, der uns viele besondere Erinnerungen gegeben hat. Von Voice Aid werden wir sicherlich noch viel hören und sehen. Sie wollen etwas bewegen und werden unbeirrbar ihren Weg gehen.